Gregor HuebnerGregor Hübner
studierte klassische Violine in Wien und Stuttgart. Mit einem Master Degree und einem President's Award beendete er anschließend sein Kompositions- und Jazzpiano-Studium an der Manhattan School of Music in New York, wo er mit seiner Familie bis heute lebt. Als Mitglied der beiden lateinamerikanischen Gruppen "Jovenes del Bario" und "Eye Contact" ist Hübner ein fester Bestandteil der New Yorker Musikszene. Im Oktober 1998 wurde er für seine Tätigkeit als innovativer Komponist und Musiker der Jazzpreis des Landes Baden Württemberg verliehen. Seit Januar 2002 ist Gregor Hübner Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg. 2002 wurde er für den Grammy nominiert im Bereich "Latin Jazz".
http://www.gregorhuebner.de/


Veit HuebnerVeit Hübner
studierte Orchestermusik und Jazz in Stuttgart und Karlsruhe, sowie Jazz-Bass in New York bei Marc Johnson und Eddie Gomez. Mit seinem Trio Schmid / Hübner / Krill gewann er unter anderem den renommierten Hennessy Jazz Search 1999, er erhielt Stipendien des DAAD und der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie im Jahr 2003 den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg. Hübner war beteiligt an etlichen CrossOver Projekten, u.a. mit dem Klezmer Klarinettisten Giora Feidman oder dem Tango Bandoneonisten Raul Jaurena. Im klassischen Bereich arbeitet er regelmäßig mit den Berliner Philharmonikern, der Philharmonie Antwerpen, dem Radio Sinfonieorchester Stuttgart, den Stuttgarter Philharmonikern und dem Stuttgarter Staatstheater zusammen.
http://www.veithuebner.de/

 

Bobbi FischerKarl Albrecht „Bobbi" Fischer
studierte in Stuttgart Schulmusik und Jazz. Er arbeitet als Pianist, Komponist und Arrangeur in den Bereichen Jazz, Bühnen- und Filmmusik. So schrieb er etliche Musiken für Fernsehspielfilme des Regisseurs und Autors Titus Selge (u.a. „Tatort" und „Polizeiruf 110").
Als musikalischer Leiter arbeitete er an den Bühnen des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, des Alten Schauspielhauses und der Staatlichen Akademie der Künste in Stuttgart.
Seine Liebe zum Tango Argentino lebt er mit seinen „Tango Friends" (Veit Hübner und Raúl Jaurena) aus. Und die Auftritte mit ASSAI (Weltmusik in der Tango Five Stammbesetzung) runden sein Schaffen ab.
Außerdem ist er vielfach für Publikationen des Carus-Verlags tätig. Zu seinen Auftraggebern zählen u. a. „Musik der Jahrhunderte" oder die „Stuttgarter Philharmoniker". Für Howard Levy (Mundharmonika) und das Universitätsorchester Ulm schrieb er 2013 die „Balcanamerican Harmonica".